KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

Turaks letzte Rose

Regel: Wird ein Name in eine der Blüten geflüstert, so verliebt sich die genannte Person augenblicklich in den Flüsternden, selbst wenn sie hunderte Meilen entfernt ist. Es verliebt sich die Person mit dem genannten Namen, nicht zwingend die, die der Flüsternde mit dem Namen gemeint hat. Erinnert er sich falsch oder wurde ihm ein falscher Name genannt, kann dies entsprechend unangenehme Konsequenzen haben.
Der Umgang mit dem Rosenbusch ist schwierig. Es ist eine Probe auf Körperbeherrschung nötig, um nah genug an eine der Blüten zu kommen, ohne von den Dornen gestochen zu werden. Misslingt diese oder wird man sonst wie von den Dornen gestochen, so erleidet der so Verletzte durch das Gift der Rose 2 Stufen Schmerz und Gefühle von Verlust und Liebeskummer. Die Wirkung des Giftes vergeht erst nach 3 Monaten. Es gilt als Gift der Stufe 10 und ihre Giftprobe gilt immer als erfolgreich. Nur der lebende Strauch ist giftig. Abgetrennte Zweige oder Blüten haben keinerlei Wirkung.

Publikation(en):
Kompendium, Seite 16