KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte addieren Sie 1 und 2.

Schicksalspunkte

Es heißt, Katzen könnten alleine durch ihre Anwesenheit über Glück und Unglück entscheiden. Aber sie tragen auch selbst ein Fünkchen dieses Schicksals in sich. Diesem Umstand wird durch Schicksalspunkte (Schips) Rechnung getragen. Je mehr Punkte ein Charakter angesammelt hat, desto häufiger kann er das Schicksal manipulieren und Unglück von sich abwenden.

Menge an Schicksalspunkten
Ein Charakter startet mit einem Maximalwert von 3 Schicksalspunkten. Durch die Vor- und Nachteile Glück und Pech kann er den Maximalwert verändern. Gibt der Charakter einen Schicksalspunkt aus, muss er erst bestimmte Bedingungen erfüllen, damit er einen Punkt zurückbekommt. Ein Charakter kann nie mehr Schips besitzen, als sein Maximalwert erlaubt.

Der Einsatz von Schicksalspunkten
Du kannst die Schicksalspunkte deines Charakters benutzen, um Einfluss auf den Ausgang von Handlungen zu nehmen. Du kannst beispielsweise Proben erleichtern oder misslungene Proben neu würfeln. Für jede Probe kann nur jeweils 1 Schip eingesetzt werden. Folgende Möglichkeiten stehen einem Charakter mit Schicksalspunkten offen:
# Neuer Wurf: Wer einen oder zwei Würfel bei einer Eigenschafts- oder Fertigkeitsprobe wiederholen will, darf 1 Schip zum nochmaligen Würfeln ausgeben. Dabei ist es egal, ob du bei der erforderlichen Probe einen oder zwei Würfel neu würfeln willst – es kostet insgesamt nur 1 Schip. Bei einem Patzer ist dieser Einsatz nicht erlaubt. Bevor du diese Einsatzmöglichkeit wählst, musst du die Probe komplett abgelegt haben. Das zweite Ergebnis ist bindend.
# Schadenswurf wiederholen: Durch den Einsatz von 1 Schip kannst du bei der Ermittlung des Schadens durch einen deiner Angriffe bis zu 2W6 wiederholen.
# Probe erleichtern: Durch den Einsatz von 1 Schip kannst du eine einzelne Eigenschafts- oder Fertigkeitsprobe um +5 erleichtern. Der Einsatz des Schips muss vor der Probe erfolgen.

Schicksalspunkte zurückgewinnen
Wenn ein Spieler Schicksalspunkte ausgegeben hat, bedeutet das nicht, dass er sie nie mehr zurückerhält. Im Gegenteil: Es gibt viele Möglichkeiten, wann der Spielleiter Schicksalspunkte vergeben sollte.
# Das Ende eines Abenteuerkapitels: Wenn die Charaktere einen wichtigen Abschnitt eines Abenteuers überstanden haben, sollten sie wenigstens 1 Schip zurückbekommen.
# Beginn einer Spielsitzung: Zu Beginn einer Spielsitzung während eines laufenden Abenteuers sollte der Spielleiter allen Charakteren, die das letzte Mal am Abenteuer teilgenommen haben, 1 Schip zurückgeben.
# Das Ende eines Abenteuers: Am Ende eines Abenteuers sollten alle überlebenden Charaktere ihre gesamten Schicksalspunkte zurückbekommen.
# Heldentat: Die Gruppe hat eine schwierige Aufgabe gemeistert, ihren Erzfeind bezwungen oder sich durch eine Heldentat ausgezeichnet – dafür sollte der Spielleiter allen Charakteren einen Schip zugestehen.

Nichtspielercharaktere
Nicht jede erwachte Katze besitzt 3 Schicksalspunkte. Die meisten besitzen, wie Menschen, nur 1 Schip. Nur besonders herausragende Persönlichkeiten verfügen wie die Charaktere über 3 Schicksalspunkte. Welche diese Schlüsselfiguren im Abenteuer sind, entscheidet der Spielleiter.

Publikation(en):
Regelwerk - Die Schwarze Katze, Seite 67